Startseite > Trauerfall

Verhalten bei einem Todesfall

Wenn Sie der Tod eines Angehörigen getroffen hat, stehen wir Ihnen zur Seite. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Zeit für Sie zu haben.

Wenn Sie ein Gespräch oder einen Besuch von uns möchten, rufen Sie einen von uns an. Unserer Adressen und Telefonnummern finden Sie hier.

Wer von den Pfarrern letztlich die Trauerfeier gestalten wird, entscheidet sich nach unseren Zuständigkeiten und dem Dienstplan. Üblicherweise übermitteln uns die Beerdigungsunternehmen einen Todesfall über die Faxnummer 5877042, dann setzt sich innerhalb 24 Stunden ein Pfarrer mit Ihnen in Verbindung.

Wir vereinbaren dann einen Gesprächstermin mit Ihnen, bei dem wir in aller Ruhe alles besprechen können. Mit uns können Sie dann auch Musikwünsche und einen Text für die Ansprache klären.

Zur Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Bei einer Erdbestattung findet die Feier innerhalb weniger Tage auf dem Friedhof statt.
  2. Bei Feuerbestattung gibt es zwei Möglichkeiten:
    • Die Trauerfeier findet innerhalb weniger Tage statt, die Beisetzung der Urne nach etwa zwei Wochen. Sollte ein Pfarrer bei der Urnenbeisetzung teilnehmen, müßten wir das extra vereinbaren.
    • Die Trauerfeier und die Urnenbeisetzung finden zusammen nach etwa zwei Wochen statt.
  3. Besonders feierlich: Die Trauerfeier findet in der Lukas- oder Versöhnungskirche statt, die Beerdigung/Urnenbeisetzung auf dem Friedhof.

Beachten Sie bitte folgendes:
Für Mitglieder unserer Kirche gibt es keinerlei Gebühren für den Dienst des Pfarrers.

Die Beerdigung von Nicht-Protestanten ist nur im Ausnahmefall möglich. Dafür bedarf es einer vorherigen Abstimmung mit dem betreffenden Pfarrer.

nach oben

Monatsspruch

Januar 2017

Auf dein Wort will ich die Netze auswerfen.
Lukas 5, 5

Gottesdienste

Januar 2017

Lukaskirche
Versöhnungskirche

Zuletzt geändert am 06.01.2017
Designed and programmed by Devius - Jochen Knuth